BackBack

CMC Lancia D50 1954-1955

497,00 € inkl. MwSt.

Versandkostenfrei nach AT und DE

Der Lancia D 50 ist eine konstruktive Ausnahmeerscheinung die in die Grand Prix Rennsportgeschichte eingegangen ist. Hier handelt es sich um ein Novum im Grand Prix Rennsport und dieses Konzept ,...


Produktdetails

Der Lancia D 50 ist eine konstruktive Ausnahmeerscheinung die in die Grand Prix Rennsportgeschichte eingegangen ist. Hier handelt es sich um ein Novum im Grand Prix Rennsport und dieses Konzept , entworfen von einem der berühmtesten Konstrukteure seiner Zeit, Vittorio Jano, prägt in einmaliger Weise die Formensprache dieses Boliden. Weder zuvor noch nach der Lancia – Ära war eine solche spektakuläre Tankkonstruktion nochmals anzutreffen.

CMC Lancia D 50Der Lancia D 50 ist eine konstruktive Ausnahmeerscheinung die in die Grand Prix Rennsportgeschichte eingegangen ist. Besonders hervorzuheben ist die Anordnung seiner beiden Kraftstofftanks zwischen den frei stehenden Rädern .

Hier handelt es sich um ein Novum im Grand Prix Rennsport und dieses Konzept, entworfen von einem der berühmtesten Konstrukteure seiner Zeit, Vittorio Jano, prägt in einmaliger Weise die Formensprache dieses Boliden. Weder zuvor noch nach der Lancia – Ära war eine solche spektakuläre Tankkonstruktion nochmals anzutreffen. CMC hat dieses herausragende Konstruktionsmerkmal in perfekter Weise umgesetzt . Daher sollte dieser Meilenstein im anspruchsvollen Automodellangebot in keiner Sammlung fehlen.

In den fünfziger Jahren sollte der D50 für Lancia in der Formel 1 zum Aushängeschild werden; doch es kam vieles anders. Der berühmte Konstrukteur Vittorio Jano erhielt den Auftrag für Lancia einen Rennwagen zu entwickeln, der sowohl moderner, schöner und vor allem schneller sein soll, als alle vergleichbaren Wettbewerber jener Tage. Vor allem galt es dem dominierenden Mercedes W 196 Paroli zu bieten.

Jano präsentiert einen originellen und höchst innovativen Boliden, der am 20. Februar 1954 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die Konstruktion von Vittorio Jano war ihrer Zeit weit voraus. Der Monoposto erhielt einen 2,5 Liter V8-Motor mit 90° Zylinderwinkel der 260 PS leistete und mit einem Winkelversatz von 12° zur Fahrzeuglängsachse schräg nach links in das Chassis eingebaut wurde. Diese Anordnung ermöglichte die Verlegung der Kardanwelle aus der Fahrzeugmitte auf die linke Seite und schaffte damit Platz für eine deutliche Tieferlegung des Fahrersitzes. Dies ermöglichte eine sehr niedrige Bauweise des Monopostos mit dadurch aerodynamischen Vorteilen.

Die Ferrari Ingenieure gingen ab Sommer/ Herbst 1955 daran den D50 konsequent zu überarbeiten. Die modifizierten Boliden wurden ab 1956 als Lancia Ferrari D50 bei Grand-Prix-Rennen eingesetzt. Juan Manuel Fangio gewann damit seine vierte Weltmeisterschaft.

Hersteller: CMC Modelcars