Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl
Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl

Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl

Normaler Preis 24,90 € inkl. MwSt.

Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl

Siegfried C. Strasser schrieb ein packendes Buch über die Tiroler Motorsportlegende

Am 18. Dezember erscheint im Verlag Edition Tirol eine Biografie über den Innsbrucker Unternehmer, Konstrukteur und Autorennfahrer Otto Mathé (1907-1995). Der Motorsport-Historiker Siegfried C. Strasser erzählt in seinem neuen Buch auf 144 Seiten und mit 228 Abbildungen (!) die unglaubliche Geschichte des einarmigen „Teufelskerls“, wie ihn Ferry Porsche einmal nannte.

Als der 27-jährige Innsbrucker Otto Mathé am 30. September 1934 auf der Grazer Trabrennbahn während eines Sandbahnrennens mit seinem Eigenbau-Motorrad stürzte und gegen eine Säule geschleudert wurde, schien es ein Unfall wie viele andere damals zu sein. Doch der Rennfahrer lag drei Tage im Koma und musste nach seinem Erwachen feststellen, dass man seine Hand amputiert hatte. Sein Arm sollte zeitlebens gelähmt bleiben. Eine Karriere im Motorsport schien jäh am Ende. Seiner Invalidität sollte er es aber verdanken, dass er von einem Kriegseinsatz verschont blieb. Nach dem Krieg stieg er im Automobilsport wie Phönix aus der Asche, perfektionierte seine Fahrtechnik so weit, dass er mit einem Arm oft schneller war als die zweiarmige Konkurrenz. Untrennbar mit seinem Namen verbunden bleiben seine Teufelsritte mit dem Porsche Typ 64 und dem selbstgebauten Fetzenflieger. Auf Sand und auf Eis war er schier unschlagbar …

Siegfried C. Strasser: Otto Mathé – Tirols einarmiger Teufelskerl, 260 x 215 cm, Hardcover, Fadenheftung, 144 Seiten mit 228 Abbildungen, Verlag Edition Tirol, ISBN-13 978-3-85361-241-5,